• Start
• Auftragsbörse
• Login
• Kontakt


     32 Benutzer online
Auftrag

Präzisionsdrehen, Präzisionsfräsen

Wir übernehmen die komplette Produktion von einbaufertigen Einzel- und Serienteilen
– angefangen von der Materialbeschaffung über die gesamte Kette der mechanischen Bearbeitung bis hin zu abschlies senden Oberf lächenbehandlungen. In der Serienfertigung verarbeiten wir
vorrangig Materialien wie Aluminium, Messing, Arcap, Edelstahl und Neusilber. Eingesetzt werden modernste CNC-Bohr-, Dreh- und Fräsmaschinen sowie optimierte CNC-Bearbeitungszentren. Der eigens für die Herstellung präziser Kleinstteile angepasste Maschinenpark ermöglicht neueste Fertigungsverfahren, etwa im Bereich Tief lochbohren. Kunden prof itieren dabei vom Know-how für die Fertigung im Grenzbereich des mechanisch Machbaren.

Drehen
Beim Drehen verarbeiten wir von der Stange alle Materialien von 3 mm bis 32 mm. Gefertigt werden auch Drehteile mit Toleranzen von bis zu 1 μm bei einem Bohrungsdurchmesser von 0,128 mm und einer zylindrischen Länge bis zu 1,5 mm. Die Präzisionsteile finden bevorzugt in der Vakuum-Technik und in medizinischen Bereichen wie der Laser-Technik Verwendung. Zur Fertigung setzen wir u. a. spezielle Maschinen der Marken Benzinger und Star ein, die einen Stangendurchlass von 3 - 32 mm ermöglichen. Innovative Fertigungsverfahren wie Tieflochbohrungen von 70 - 80 mm werden im Hochdruckverfahren mit 150 bar ausgeführt.

Fräsen
Präzisionsfertigung beim Fräsen führen wir auf modernen Maschinen mit 5-achsigen Schwenkbereichen durch. So können beispielsweise Frästeile auf fünf Seiten in einer Aufspannung bearbeitet werden. Eingesetzt werden auf Kleinstteile optimierte Produktionsmaschinen von renommierten Herstellern wie Fehlmann oder Kern, welche eine Positionierungsgenauigkeit am Werkstück von +/-1,5 μm erreichen. Generell bieten wir die Fertigung von Klein- und Mittelserien sowie von Einzelteilen für Abmessungen bis 150 x 150 x 90 mm an.

Bohren
Präzisions-Bohrungen führen wir in vielen Standardabmessungen bei minimalen Toleranzen in Durchmesserbereichen von 50 bis 1200 μm durch – Abmessungen, bei denen vergleichsweise ein Loch durch ein menschliches Haar gebohrt werden könnte. Die
Ergebnisse solch extremer Miniaturisierung nutzen vor allem Branchen wie Medizintechnik, Telekommunikation oder die Luft- und Raumfahrt. Aber auch Forschungseinrichtungen wie beispielsweise das Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP) setzen bei Präzisionsteilen auf das spezielle Fertigungs-Know-how. Für eine wissenschaftliche Anwendung wurden auf einer
Metallplatte von 9,5 x 9,5 mm exakt 440 Präzisionsbohrungen gesetzt - mit einem Durchmesser von je 330 μm.

PLZ-Region: 35



Kontakt zum Inserenten | Zurück